Sonntag, 21. Juni 2015

Stand der Dinge - Mai & Juni '15

Man, man, man - es ist wirklich lange her...

Aber es ist schön, euch wieder zu sehen. Wie geht's euch so? Gut? Prima. Mir auch. Wie, das ist euch egal? Wieso ist euch egal, wie es mir geht? Was? Ich soll mit der Anstellerei aufhören und das Buch fertig schreiben?

Okay, das könnt ihr haben: hiermit mache ich es auf dem Blog offiziell - das Buch ist fertig. Tja, damit habt ihr nicht gerechnet. Aber wie sagt man so schön: Unterschätze niemals M R Winkel ... Na gut, das ist kein Sprichwort, das sag nur ich. Ändert aber nichts an dem Wahrheitsgehalt.

Doch Schluss mit den Scherzen - es ist wahr, es ist wahr, das Buch ist fertig. Derzeit befindet es sich in den guten Händen einiger Testleser, die so freundlich sind, meinen Roman durchzuackern, um mir dann ehrliches und kritisches Feedback zu geben. Meistens besteht es aus Sätzen wie: "Wow, das ist das beste, was ich je gelesen habe" oder "Max, du bist ein Genie". Na gut, ganz so überschwänglich ist es nicht. Ich habe bereits erste Rückmeldungen erhalten und es gibt ein, zwei Stellen, die noch einmal überarbeitet werden müssen, ebenso sollte an den Figuren und am Rhythmus der Geschichte gefeilt werden. Aber das ist wirklich nur Detailarbeit - das Fundament steht.

Wie lang der Roman ist? Nun, in der derzeitigen Fassung sind es fast 215.000 Wörter. In standardmäßigen Buchseiten gerechnet würde mein Werk um die 750 Seiten füllen. Also ein ganz schöner Schinken. Bleibt nur zu hoffen, dass es auch 750 Seiten lang spannend ist - aber ich denke schon. Zumindest wird es nicht über 750 Seiten pure Langeweile geben. Habe ich schon erwähnt, dass es 750 Seiten wären?

Außerdem laufen gerade schon die Planungen für das Cover. Bei der "Hexe von Dunner" habe ich auf den Covercreator vom Amazon Kindle Direct Publishing-Programm zurückgegriffen, der selbstverlegenden eBook-Autoren die Möglichkeit bietet, eigenhändig ein Cover zu erstellen. Glücklicherweise gab's dort ein prima Foto von einem nebeligen Wald, ebenso wie eine schöne Fantasyschrift. Beim neuen Buch soll das Cover aber deutlich ausgefallener, spezieller und einzigartiger werden - deshalb mache ich das nicht mehr selber, sondern gebe die Aufgabe an einen wunderbaren Künstler ab, den ich zeitnah vorstellen werde. Spätestens wenn ich das Cover zeige.

Abgesehen von der wirklich heißen, finalen Phase vom neuen Roman beschäftige ich mich übrigens schon mit der nächsten Idee, die seit Monaten in meinem Hinterkopf reift. Eigentlich habe ich das Buch, was nun erscheinen wird, nämlich mit dem Anspruch geschrieben, zu lernen, wie man ein Buch schreibt. Ich hatte schon vorher eine Idee zu einer Trilogie, zu der ich mich aber noch nicht bereit gefühlt habe - einfach, weil ich noch nicht das Know-How, die Disziplin und die Schreibroutine hatte. Und ich muss sagen: während ich das aktuelle Werk schrieb, habe ich wirklich viel dazu gelernt.

Nun habe ich mich meiner alten, ersten Idee wieder zugewandt und konnte dank meinem neu gewonnenen Wissen und meiner Erfahrung feststellen: bevor ich wirklich mit dem alten Zeug arbeiten kann, muss das dringend überarbeitet werden. Einige gute Ideen und starke Charaktere sind zwar dazwischen, aber die Story ist wirr und von den Löchern im Plot möchte ich gar nicht erst anfangen. Damals war ich halt noch kein Autor eines 750-Seiten Buches... Aber mit den erwähnten, kleinen Perlen der Geschichte, die ich übrigens vor ungefähr drei oder vier Jahren ersonnen habe, arbeite ich jetzt erst einmal weiter. Und was daraus langsam entsteht und erwächst ist groß - wirklich groß und wirklich cool.

Doch bevor ich mit mehr Details dazu rausrücke, freuen wir uns alle lieber erst einmal auf das neue Buch. Was? Wieso ich immer nur von Buch, Roman oder Werk rede? Ich soll endlich den Titel verraten?

Mensch, ihr seid aber auch nörgelig heute. Aber na gut, so soll es sein!

Beenden wir diesen kurzen und äußerst knackigen Blogeintrag mit einem lauten Tusch:

Mein neuer Grimdark-Fantasy-Roman "Karasu" wird, wenn alles nach Plan läuft, am 01.08. als eBook auf Amazon erscheinen. 

Spread the word!

Keine Kommentare: